Ausweitung des Präsenzunterrichts ab 15.06.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

nach den Pfingstferien am 15.06.2020 startet der Präsenzunterricht für alle Klassen bis zum Schuljahresende. Die bisher im Präsenzunterricht beschulten Gruppen behalten ihr wechselndes System bei. Die restlichen Klassen werden ebenfalls klassenweise in jeweils zwei Gruppen aufgeteilt und kommen dann, tageweise wechselnd in die Schule. Der Unterricht beginnt täglich um 8:10 Uhr und endet um 11:30 Uhr. Unterrichtet werden hauptsächlich die Kernfächer.

Kinder, die Anspruch auf Notfallbetreuung haben, werden weiterhin, nach Antragstellung, zu den bisherigen Zeiten betreut. 

Wir bitten Sie, mit Ihren Kindern nochmals über die notwendigen Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen zu sprechen.   

Ihnen liegt von der Schulleitung bereits Post vor, in welcher die Gruppeneinteilung und die Zeiten des Präsenzunterrichts für Ihr Kind benannt sind.

Nun wünschen wir Ihnen allen, frohe und gesunde Pfingstferien! Wir freuen uns, danach alle Kinder und Jugendlichen wieder in der Schule begrüßen zu dürfen!

 

 Elternmitteilung des Bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus (18.05.2020)

Corona-Pandemie – schrittweise Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs an den Schulen in Bayern – Mitteilung durch den Bayerischen Staatsminister für Unterricht und Kultus Prof. Dr. Michael Piazolo, MdL

 

Weitere Informationen aus dem Bereich Aktuelles finden Sie hier:

 

Notfallbetreuung während der Pfingstferien

Wenn Sie einen Anspruch auf Notfallbetreuung haben, kann Ihr Kind auch während der Pfingstferien an der Schule betreut werden. Die Notfallbetreuung in den Ferien muss bis spätestens Montag, den 25.05.2020, beantragt werden. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt per Telefon oder E-Mail auf. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus organisatorischen Gründen nach diesem Zeitpunkt keine Anträge mehr berücksichtigen können.

Genauere Informationen und die Anträge zur Notfallbetreuung finden Sie auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus.

(Stand 20.5.20)

 

Ausweitung des Präsenzunterrichts ab 11.05.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie aus den Medien sicher erfahren haben, wird der Präsenzunterricht an den Schulen ab Montag, 11.05.2020 stufenweise und unter Einteilung der Klassen in jeweils zwei Gruppen wieder ausgebaut.

Ab Mo., 11.05.2020 betrifft dies an unserer Schule die Schülerinnen und Schüler der achten Jahrgangsstufe. Zwischenzeitlich haben alle betroffenen Jugendlichen der Klasse 8 und deren Eltern Post bezüglich der Organisation des Unterrichts erhalten. Der Schülertransport ist entsprechend organisiert.

Ab Mo., 18.05.2020 folgen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7. Auch hier folgt Elternpost.

Ab Mo., 25.05.2020 werden die Gruppen der Klasse 4/5, 4 und DFK 2 beschult. Alle betroffenen Eltern erhalten dazu Post.

Nach den Pfingstferien, am Mo., 15.06.2020 folgen dann alle weiteren Klassen unmittelbar. Informationen erhalten Sie klassenweise in Form von Elternbriefen.

Die Betreuung in der Notfallgruppe läuft im bisherigen Umfang weiter.

Wir freuen uns sehr, Ihre Kinder wieder bei uns in der Schule begrüßen zu dürfen.

 

So geht es an unserer Schule weiter (23.04.2020)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Das bayerische Kabinett hat in seiner Sitzung am 16. April 2020 eine Öffnung der bayerischen Schulen für die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen ab dem 27.04.2020 beschlossen.

Für alle anderen Jahrgangsstufen wird das „Lernen zuhause“ bis auf Weiteres fortgeführt.

Leider gibt es noch keine Neuigkeiten auf welche Klassen der Unterricht an der Hahnenkamm-Schule ab 11.05.2020 ausgeweitet werden kann.

Wir haben auch noch keine weiteren Informationen auf welche Gruppen die Notfallbetreuung nach dem 27.04.2020 ausgeweitet werden darf. Daher gilt die Möglichkeit der Notfallbetreuung weiter wie bisher. Den entsprechenden Antrag finden Sie hier.

Natürlich informieren wir Sie so schnell als möglich über jegliche Änderungen.

An dieser Stelle steht ein aktueller Elternbrief des Kultusministers Piazolo für Sie zum Download bereit.

 

Aktueller Stand zum Schulbetrieb (17.04.2020)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie sicherlich aus den Medien erfahren haben, kann der reguläre Schulbetrieb leider ab Montag, 20.04.2020 nicht starten. Ihre Kinder werden daher weiterhin, von den Lehrkräften über digitale Wege bzw. postalisch und telefonisch betreut.

Die Notfallbetreuung findet weiter statt. Weitere Informationen hierzu bekommen Sie auf der Seite des Kultusministeriums. Sie müssen in diesem Fall diese Erklärung möglichst schnell ausfüllen und uns schicken.

Unsere Abschlussschülerinnen und -schüler können voraussichtlich ab Montag, 27.04.2020 wieder in die Schule kommen.

Mit diesen nehmen wir ab Montag, 20.04.2020 persönlich Kontakt auf.

Bei Fragen sind wir per E-Mail und Telefon vormittags gerne für Sie erreichbar. 

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie weiterhin beste Gesundheit und viel Geduld.

Stand: 17.04.2020

 

Informationen zum Umgang mit dem Thema Corona-Virus (Covid-19) gegenüber Kindern

Unter folgendem Link finden Sie hilfreiche Informationen zum Umgang mit dem Thema Corona-Virus (Covid 19) gegenüber Kindern.

Hier geht es zu den Informationen des Kriseninterventions- und Bewältigungsteam Bayerischer Schulpsychologinnen und Schulpsychologen

 

 

Aktuelles zum Corona-Virus (17.03.20)

1. Die bayerische Staatsregierung hat am Fr., 13.03.20 bekannt gegeben, dass alle bayerischen Schulen ab Mo., 16.03.20 bis einschließlich So., 19.04.20 geschlossen bleiben.  Bitte informieren Sie sich dazu auch aktuell auf der Homepage des bayerischen Kultusministeriums https://www.km.bayern.de/.

 2. Das bedeutet keine Schülerinnen und Schüler dürfen in die Schule kommen - es fahren auch keine Schulbusse. Alle Schülerinnen und Schüler müssen zu Hause betreut werden.  AUSNAHME: Wenn beide Elternteile so genannte "Rettungsberufe" (z.B. Arzt, Polizist, Sanitäter, Krankenschwester, Pfleger) haben, muss die Betreuung in der Schule gegeben sein. (Das gilt jedoch nur für Schüler der Klassen 1-6.) Diese Regelung gilt auch für einen alleinerziehenden Elternteil mit Rettungsberuf. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern die Schule am Mo. 16.03.20 und klären die Ausnahmegenehmigung und die Versorgung.

3. Bereits vereinbarte Termine an der Schule, wie Elterngespräche  zu Schulaufnahmegesprächen zur Eingangsdiagnostik finden vorerst nur telefonisch statt.  

Stand 17.03.2020  

Suche

Hahnenkamm-Schule, Schwedenstraße 2, 63755 Alzenau