Aktuelle Regelungen, Vorschriften und Maßnahmen in der Corona-Pandemie

Informationen zum Schulbetrieb ab Montag, 12.04.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir informieren Sie über den Start der Schule nach den Osterferien ab dem 12.04.2021:

- Aufgrund der hohen Inzidenzwerte (>100) im Landkreis Aschaffenburg findet für die Klassen 1 – 8 Distanzunterricht Alle Schülerinnen und Schüler erhalten Materialpakete und/ oder virtuellen Unterricht.

- Für die Klasse 9 findet Wechselunterricht an der Schule in Präsenzform statt.

- Notbetreuung wird ab dem 12.04.2021 angeboten – Anmeldung erfolgte.

WICHTIG: Ein Schulbesuch im Präsenz-Unterricht (Kl. 9) oder in der Notbetreuung ist nur möglich für Schülerinnen und Schüler, die 

a) in der Schule unter Aufsicht einen Selbsttest (mit Ihrer schriftlichen Einverständniserklärung) mit negativem Ergebnis gemacht haben 
oder 
b) einen aktuellen, negativen Covid-19-Test haben, der nicht älter als 24 Stunden ist. (PCR- oder POC-Antigenschnelltest, der von medizinisch geschultem Personal an lokalen Testzentren oder bei Ärzten durchgeführt wurde). 
Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Kultusministeriums Bayern: „Mehr Sicherheit durch Selbsttests an bayerischen Schulen“

Wir bitten auch Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte, Ihr Kind zu unterstützen. Deshalb finden Sie unter folgendem Link Informationsmaterial, wie Sie mit Ihrem Kind den Test einüben. Bitte scrollen Sie weiter nach unten. Hier wird der Test Schritt für Schritt erklärt: https://www.roche.de/patienten-betroffene/informationen-zu-krankheiten/covid-19/sars-cov-2-rapid-antigen-test-patienten-n/

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Klassenlehrkraft Ihres Kindes oder die Schulleitung.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

E. Fock

Wenn Sie auf den Weiterlesen Button drücken, erhalten weitere Informationen des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus zu den Selbsttests an Bayerischen Schulen.

Weiterlesen ...

                                                                                 

Was ist Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS)?

JaS ist ein Angebot der Jugendhilfe, das direkt an der Schule zur Verfügung steht. Es ist eine Dienstleistung des Landratsamtes Aschaffenburg.

Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler sowie deren Familien, die Hilfe und Unterstützung benötigen.

 

JaS hilft, wenn...

... es Ihrem Kind oder Ihnen schlecht geht und Sie Hilfe benötigen.

... es Probleme in der Schule gibt.

... es familiäre Probleme gibt.

... es Verhaltensauffälligkeiten gibt.

Die Beratung erfolgt kostenlos und vertraulich. Auf Wunsch kann die Beratung auch zu Hause oder im Landratsamt stattfinden.

 

Unsere Ansprechpartnerin an der Hahnenkamm-Schule

Zum Schuljahr 2017/2018 habe ich an der Hahnenkamm-Schule angefangen. Ich bin Sozialarbeiterin B.A. und habe im September dieses Jahres mein Studium erfolgreich abgeschlossen. Praxiserfahrungen im Bereich der Jugendsozialarbeit an Schulen konnte ich während meines Praxissemesters im Studium sammelnIch freue mich auf die neuen Aufgaben, die auf mich zukommen und hoffe auf eine gute Zusammenarbeit.

Frau Johanna Müth

Sozialpädagogin (BA)

Telefonnummer an der Schule: 06023 9176-14

Telefonnummer im Landratsamt: 06021 394-571 (in den Schulferien)

Diensthandynummer: 0151 23239850

per e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sprechzeiten:

Montag, Dienstag und Donnerstag:    8.00 - 16.00 Uhr

Mittwoch und Freitag:                      8.00 – 12.00 Uhr

und nach Vereinbarung

 

Hilfe bei Sorgen

http://www.landkreis-aschaffenburg.de/wer-macht-was/gesund-soziales/amtfkinderjugen/hilfebeisorgen/

Weitere Informationen finden Sie hier:

Faltblatt zum ausdrucken

http://www.stmas.bayern.de/

 

 

Suche

Hahnenkamm-Schule, Schwedenstraße 2, 63755 Alzenau